Auseinandersetzung mit „Geschichte-online.at“

Die Website „Geschichte online“ besteht aus insgesamt 4 Modulen: Wissenschaftliches Arbeiten, Literatur- und Informationsrecherche, Geschichtsdidaktik und dem Hypertextcreator.
Das Modul Wissenschaftliches Arbeiten unterstützt den User bei der Entwicklung von Fragestellungen und Hypothesen, man wird angeleitet, wie man wissenschaftliche Texte liest und die Verwendung von Zitaten und Fußnoten wird erklärt.
Im Modul Literatur- und Informationsrecherche wird die Suche nach geschichtswissenschaftlicher Literatur nachvollzogen und der Umgang mit Bibliothekskatalogen und Datenbanken veranschaulicht. Ebenso werden allgemeine Fragen zu klassischen Quellen, Datenbanken und Datenarchiven sowie zu Präsentationen beantwortet.
Geschichtsdidaktik als Modul bringt dem Nutzer die aktuellen Themenfelder der Geschichtsdidaktik näher. Nützliche Anregungen zur Planung und Gestaltung von Unterrichtseinheiten sind ebenfalls gegeben.
Das letzte Modul, der Hypertextcreator, stellt eine datenbankbasierte Lehr- und Lernsoftware dar, der ohne Programmierkenntnisse zu bedienen ist. Dieses Tool soll Lehrende und Studierende dabei unterstützen, Inhalte medienadäquat aufzubereiten und zu vermitteln.

Lerneinheit Zitate, Zitierregeln und Anmerkungen

Diese Lerneinheit empfand ich als äußerst informativ. Es wird dem User die Bedeutung und der Unterschied zwischen den verschiedenen Zitaten näher gebracht. Ich ging diesbezüglich so vor, dass ich das Modul linear durchgearbeitet und auch die entsprechenden Beispiele absolviert habe. Allerdings ist das Programm betreffend Leerzeichen etc. sehr pingelig, dass man sich u.a. manchmal die Frage stellt“ Was soll denn jetzt noch fehlen?“. Ich finde diesen Abschnitt dennoch sehr gelungen, da Studienanfänger und Fortgeschrittene sehr gut mit den Zitierweisen und deren Bedeutung vertraut gemacht werden. Generell kann man sagen, dass „Geschichte-online.at“ eine wirklich gute Website ist, vor allem das Intro empfang ich als äußerst gelungen und es machte mir wieder klar, worin der Reiz der Geschichtswissenschaft liegt.
Schmale - 25. Jan, 10:56

Kommentar Schmale

Es ist nur gut, dass das Programm auch bei Kleinigkeiten wie Leerstellen pingelich ist. An einem Ausdruck oder im gedruckten Text sehen Sie sofort, wenn irgendwo eine Leerstelle zu viel gesetzt wurde.
Zum Semesterabschluss möchte ich Ihre zuverlässige und reflektierte Mitarbeit unterstreichen.

User Status

Michael Weinrichter 3464 Schmida

Aktuelle Beiträge

Kommentar Schmale
Es ist nur gut, dass das Programm auch bei Kleinigkeiten...
Schmale - 25. Jan, 10:56
Auseinandersetzung mit...
Die Website „Geschichte online“ besteht...
Ruesseltiger - 19. Jan, 15:19
Kommentar Schmale
Eine gewohnt zuverlässige Zusammenfassung und...
Schmale - 17. Jan, 16:00
Geschichte im World Wide...
Geschichte im Netz – Praxis, Chancen, Visionen Von...
Ruesseltiger - 12. Jan, 16:36
Kommentar Schmale
Ich befürchte, dass ich mich wiederholen muss:...
Schmale - 20. Dez, 16:31

Suche

 

Status

Online seit 3959 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 25. Jan, 10:56

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB

Impressum

Michael Weinrichter 3464 Schmida

Profil
Abmelden
Weblog abonnieren